Moni Moonreker on Mission

" Es ist nur möglich einen Traum zu verwirklichen, wenn man den nötigen Willen dazu hat. Allerdings reichen Begeisterung, Leidenschaft und der feste Wunsch nicht aus. Gefragt sind auch Kraft, Konzentration und Disziplin."

 

HAGAKURE - der Weg des Samurai

 

Mein Weg zurück in den Rennsport war ein solcher. Als ich im Jahr 2005 meine sportliche Karriere wegen einer schweren, angeblich unheilbaren, chronischen Lungenerkrankung aufgeben musste - berufsunfähig war - sagten mir diverse Ärzte und Spezialisten:"Finden sie sich mit ihrem Zustand ab, sie werden nie wieder Rennen fahren - nie wieder Leistungssport betreiben." Vor dieser Diagnose fuhr ich erfolgreich 24-Stunden-Rennen und wurde in der damals größten 24-Stunden-Rennserie Europas Zweite nach gefahrener Kilometerleistung.

 

Ich hatte noch Träume, wollte einmal ein Etappenrennen über die Alpen fahren ...

 

5 Jahre habe ich für meinen "Weg" gebraucht, habe Niederlagen erlebt, anfangs nur kleine Erfolge. Oft dachte ich, ich schaffe es nicht. 2012 bin ich Four Peaks gefahren, habe das Etappenrennen über vier Zweitausender bei internationaler Konkurrenz auf Rang 20 gefinished - mir diesen Traum erfüllt. 

 

Seit einem Sturz im Jahr 2013 leide ich an einem irreversiblen Schulterschaden und einem chronischen Knocheninfekt im Schlüsselbein. Sport war auch hier die beste Therapie und diese Botschaft möchte ich auch gerne weitertragen und anderen damit Mut machen auch weiter zu kämpfen. Trotz meiner gesundheitlichen Tiefschlägen habe ich mir schon einige Träume erfüllt.

 

Ein paar habe ich noch......70.3...2017

Nächster Termin:

Kanaltriathlon